CDK-HOWTO

Antworten
TheDOC
Senior Member
Beiträge: 697
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2001, 23:00
Kontaktdaten:

Beitrag von TheDOC »

Für's neue CDK braucht ihr:

automake 1.4-p5
autoconf 2.52
libtool 1.4.2

Und wenn irgendwas nicht geht und die Version nur um ein p4 p6 pirgendwas abweicht, dann updatet auf die Versionen da oben. Wenn's dann immernoch nicht geht, dann kann ich auch nix dafür, dann solltet ihr waldi und woglinde anlabern, die haben das CDK nämlich gestrickt...

Mittlerweile hab ich ein make all ins CDK gehackt, das könnt ihr dann auch nutzen.

Es sieht also mit dem CDK wie folgt aus:

0) cdk auschecken aus'm CVS
1) Versionen automake/autoconf/libtool up-/downgraden
2) autogen.sh ausführen
3) configure --prefix=/<pfad> (wobei pfad bei mir z.B. /dbox2/cdkroot ist, also der Pfad, wo ihr cdkroot hinhaben wollt)
4) make all



Wenn's Fehler gibt, habt ihr was falsch gemacht, das CDK funktioniert nämlich super *hüstel*...

Checkt auch, dass wirklich jeweils nur EINE version der 3 obigen Tools vorhanden ist...

Das war's von mir, der sich durch die ganzen Probleme durcharbeiten musste *grummel*...

So far,
TheDOC

<font size=-1>[ This Message was edited by: TheDOC on 2001-12-11 01:16 ]</font>
TheDOC
Senior Member
Beiträge: 697
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2001, 23:00
Kontaktdaten:

Beitrag von TheDOC »

Anmerkung: Was da am Ende rauskommt, ist noch KEIN vollständiges, lauffähiges CDK..........
TheDOC
Senior Member
Beiträge: 697
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2001, 23:00
Kontaktdaten:

Beitrag von TheDOC »

Ergänzung:
Ich höre, dass man auch m4 Version GNU m4 1.4o haben sollte.

Untested, nur als Tipp...
obi
Senior Member
Beiträge: 1282
Registriert: Montag 12. November 2001, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von obi »

die fehler von gestern sollten wg. perl aufgetreten sein.
das ist gefixt.

wenns nochwas gibt, dann lass mich bitte bei dir nachschauen.

gruss,
obi
Antworten