Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Entwicklung
Antworten
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hi,
irgendwie ist mir die Funktion nicht klar. Sollte es das selbe wie das Plugin zur EPG Aktualisierung sein?
Irgendwie funktioniert es dann bei mir nicht .... Sender für Transponder eingestellt, Wartezeit auf 2h Box über Nacht an aber EPG trotzdem (fast) leer.

Und Beschreibung (im Wiki) ist auch nicht auffindbar.
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von seife »

Wenn es das ist was ich vermute, dann mußt du die box aus machen, nur im Standby läuft der Hintergrundscan.
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hi,
naja, es gibt eigenen Punkt "Hintergrundscan" wo man wählen kann zw. "immer, im Standby, bei eingeschalteter Box, aus"
(wobei "immer" und "bei eingeschalteter Box" irgendwie merkwürdig anmuten) wobei dann die Einstellung EPG scan Bouquets aktiv werden.

Ich hatte eher vermutet, dass es soetwas wie ein zyklicher Senderwechsel nach wählbarer Wartezeit ist, wegen Stichwort "BatchEPG"; leider ist martii (von dem der Code zu kommen scheint) ja nichtmehr erreichbar
Gaucho316
Contributor
Beiträge: 1688
Registriert: Donnerstag 17. Februar 2005, 20:24

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von Gaucho316 »

Im Wiki steht dazu etwas, aber leider nicht viel.

http://wiki.tuxbox.org/wiki/NeutrinoHD: ... ndscan_EPG
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hi,
danke für den Hinweis aber den Hintergrundscan kenne ich eh. Habe auch einen zweiten Tuner aber nur eine Satleitung. Auch das ginge prinzipiell aber leider kommt es da immer wieder zu Störungen des gerade laufenden Programms.
Daher wollte ich das ganze eben in die "Ruhezeit" verlagern; bloß das geht auch irgendwie nicht wirklich.

schufti

Edit: Tante Google bringt ja doch ab und an mal Brauchbares. Nach Stöbern im Code und google nach batchepg.conf zeigen sich (Uralt-)Einträge im KathiForum von "pinky...." woraus sich schließen läßt, dass das nicht autom. nach Ruhezeit sondern über einen Timereintrag gestartet wird. Und nu: Versuch macht kluch...
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Tja, nun bin ich zwar klüger aber helfen tut's mir nicht.
Das mit dem Timer stimmt, aber EPG wird trotzdem nicht eingelesen.

Auch wenn man im Menü EPG-Aktualisierung auf alle aktualisieren geht sieht man zwar, wie die gewählten Kanäle mit der kofigurierten Wartezeit durchgeschaltet werden, aber es werden keine EPG-Events einegeles. Irgendwo läuft da was schief (wird da wo der sectionsd abgedreht???)

Aber: nu dache ich, mach es wie auf der guten alten dBox2, mittels plugin.
Fix ein Plugin getippert das eine channelID Liste einliest und per pzapit -zi chid und sleep den EPG füttert. Das ganze über einen Plugitimer gestartet läuft auch
NUR wenn es mehr als 6 Kanäle sind hängt sich pzapit irgendwie weg. Man sieht zwar, dass der Kanal gewechselt wird aber pzapit hängt und bringt nach gefühlter Ewigkeit Fehlermeldung.

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
old=$(pzapit -gi|awk '{print $1}')
tim=$(grep -ir waittime /var/tuxbox/config/neutrino.conf|awk -F = '{print $2}') 
while IFS=' ' read -r chid typ
do
        echo "chid:" $chid "wait:" $tim " sec"
        pzapit -zi $chid
        sleep $tim
done < /var/tuxbox/config/batchepg.conf
echo "old chid:" $old
pzapit -zi $old
( sleep 5; rcsim KEY_OK ) &
exit 0
Niederlage auf allen Fronten ... bitter.

Irgendjemand, der noch am Neutrino-MP arbeitet, Interesse das Thema aufzugreifen?

Gruß, schufti

Edit: ok, es hängt nicht zapit sondern Neutrino generell, und das muß mit dem Start über Timer zusammenhängen.
Denn: starte ich das Skript in Telnetsession läuft es problemlos ab.
Edit2: als plugin über Menü gestartet hängt es auch nach 6x zappen
Edit3: "durch die Schulter ins Knie" geht es dann: ein TimerSkript das asynchron das batchEPG startet und sich gleich wieder ebendet. Trotzdem wäre mir die saubere "interne" Lösung lieber.
Edit4: nochetwas ist mir aufgefallen: mit der ganzen Zapperei kommt Neutrino so durcheinander, dass im Infobar am Ende noch immer der Ausgangssender angezeigt wird ...
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von seife »

Also ich habe das jetzt nochmals durchprobiert, ganz ohne plugin etc. und es funktioniert "einfach so".
Die Einstellungen die ich getestet habe sind:
* Hintergrundscan EPG [Immer]
* Zu scannende Bouquets [Markierte Bouquets]
Meine Favoriten habe ich zum scannen markiert (FAV-Taste, Auswählen, Menü -> Hintergrundscan EPH [ein].
Mit einer Dualtunerbox startet der Scan bald nach starten vom Neutrino (genauer: dann wenn das einlesen des EPGs auf dem Live-Transponder beendet ist) und geht dann die Favoritentransponder durch.
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hallo Seife,

danke für deine Antwort, aber wie ich weiter oben schon schrieb: das mit Hintergrundscan geht ja, aber eben nur störungsfrei wenn man 2 Leitungen hat.
Ich bin mehr am martiis Erweiterung (Neutrino-MP internes batchEPG) interessiert.
Irgendwie startet es ja auch, aber offenbar deaktiviert er im "Timerbetrieb" irgendwie den sectionsd ???

Gruß,
schufti
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von seife »

Der Hintergrundscan geht bei mir auch mit nur einer Leitung wunderbar, aber halt nur im Standby (ist irgendwie auch logisch).

Martiis Erweiterunge musst du mit martii besprechen, da kann ich so ohne weiteres auch nichts zu sagen, so genau hatte ich mir das batchepg nie angeschaut. Ich vermute auch, daß das mit dem jetzt im Neutrino eingebauten Hintergrundscan obsolet sein könnte. Oder macht das noch irgendwas anderes?

Was meinst du mit "Timerbetrieb"? Standby modus und warten auf's Aufwachen?
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hi seife,
naja, bei einer dual-Tuner Box könnte der "Hintergrund"scan ja auch mit einer Leitung (loop through) im nicht-Standby störungsfrei funktionieren; tut es aber nicht. Offenbar verhält sich da zapit (oder was immer da involviert ist) anders als wenn im Vordergrund eine Aufnahme läuft. Es ist zwr fast ok, aber eben nicht ganz...

ja, das dachte ich mir, dass du das Batch-EPG nicht weiter beachtet hast. Wäre aber sicher auch für eine aktuelle Neutrino-MP Generation sicher mehr als nur ein "nice-to-have" feature. Gerade durch die EPG-Funktionalität hat sich Neutrino immer angenehm vom Rest hervorgehoben. Gerade mal Technisat hat etwas ähnlich funktionelles geboten.

Martiis BatchEPG wird über einen Timer gestartet. Offenbar wird aber während eines Timerlaufes - vermutlich wegen üblichem Timergrund: Aufnahme - der Sectionsd angehalten. Daher sieht man zwar, dass während dem BatchEPG die vorgewählten Sender durchgeschaltet werden, es werden aber keine EPG Einträge zugefügt.

Ich hatte zwar mal versucht martii über die Email von gitorious (m4rtii@gmx...) zu erreichen aber entweder hat er es ignoriert oder längst vergessen....

danke, schufti
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von seife »

Na gut, loopthrough habe ich jetzt noch nie probiert, weil mir da die potenziellen Einschränkungen und das (für den User) unvorhersehbare Verhalten von vornherein gesagt haben, daß ich sowas nicht will. Ich lege entweder mehrere Kabel zu einer Box mit mehreren Tunern, oder noch einfacher (heutzutage) weise ihr mehrere Unicable-Kanäle zu.

Zum Batchepg: mir ist einfach immer noch nicht klar, wozu das gut sein soll, jetzt wo Neutrino den Hintergrundscan eingebaut hat. Wozu dieselbe Funktionalität nochmals extern implementieren?

Und bei mir wird ziemlich sicher nie das sectionsd-scanning gestoppt bei Aufnahme, streaming oder ähnlichem, das würde mir auffallen. Aber evtl. gibt es ja irgendwo ein setting was das macht.

Was ich mir vorstellen kann ist, daß beim Zappen im standby-Modus die Kiste nicht wirklich genug aufgeweckt wird, daß das sectionsd-scanning wieder gestartet wird. Das ist halt auch das Problem wenn man sowas extern implementieren will: die State-Machine die die ganzen Zustände (streaming, Aufnahme, aus dem standby oder aus dem active mode, HDMI-Output an oder aus, sectionsd-scanning an oder aus) ist schon so fast unhandhabbar komplex, und wenn du jetzt noch kommst und sagst "wenn im standby wohin gezappt wird, ohne den standby-zustand zu verlassen, dann soll trotzdem das sectionsd-scanning wieder gestartet werden", dann ist das halt schwierig ordentlich zu implementieren. Die erste auftauchende Frage wäre z.B.: "wie lange soll das scanning an sein?".
Und das ist eigentlich schon alles implementiert, so daß es funktioniert, und zwar mit dem internen hintergrundscan. Der nimmt sich ein freies Frontend, wenn eins da ist, und fängt dort an zu scannen. Macht auch nicht das licht (HDMI-Ausgang) an, wenn die kiste im standby ist. Gibt das Frontend wieder frei, wenn er fertig mit scannen ist. Hält an, wenn jemand kommt und einen stream haben will. Oder wenn eine Aufnahme startet. Oder wenn jemand die Kiste aus dem Standby weckt. Es ist sicherlich nicht unmöglich, das auch im externen batchepg zu implementieren, aber ich verstehe halt nicht Warum und wozu?
Wenn ein Bug im internen EPG-Scan ist, dann ist es IMO besser, einfacher(?) und nachhaltiger, den im neutrino Code zu fixen.
schufti
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 352
Registriert: Freitag 20. August 2004, 22:33

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von schufti »

Hi seife,
naja, deine Argumente verstehe ich soweit ja alle und sie sind auch +/- einleuchtend und dort wo es läuft ist diese Lösung sicher gut.

aber: das war schon alles und trotzdem hat martii das "batch-epg" in Neutrino-MP integriert. Nein, es ist nichts "extern" implementiert, martii hat das im Neutrino-MP implementiert; hat wohl einen Sinn dahinter gesehen. Oder ist es nur mit allen anderen martii "goodies" aus dem neutrino-hd mit herübergeschwappt?

Da kann man z.B. über die erw. Einstellungen die zu scannenden "Kanäle" wählen. Ev. war ihm die Auswahl "Favoriten" eben zu breit gesät; und dann alles andere wieder per EPG-Filter zu unterdrücken zu mühsam? Eine EPG-Filter Vorbesetzung mit den "Favoriten" wäre ja auch mal überlegenswert...

seisdrum, danke für die Info,
Schufti

P.S.:
Ja, die statemachine dürfte im martii Neutrino-MP etwas durcheinender sein, denn das TS funktioniert immerschon etwas "merkwürdig".
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Funktion "EPG-Aktualisierung" im Neutrino-MP

Beitrag von seife »

Ich glaube martii hat damals das Batch-EPG implementiert, bevor der Hintergrundscan im Neutrino drin war.

Aber nun ist er nicht mehr da, und auch sonst wohl keiner der den Code maintained, sonst würde ja jemand deine Probleme fixen.
Der Hintergrundscan ist hingegen da, funktioniert und da wurden auch Anfangs viele Probleme -- genau mit der Statemachine -- gefixt. Ich bin mir auch relativ sicher, daß im Zusammenhang mit dem Webtv da auch noch der eine oder andere Fix kommen muß / wird.

Das Feature "ausgewählte Kanäle Scannen" -- prinzipiell ganz toll als Profi-Feature, aber halt für einen Normaluser eher verwirrend und meiner Meinung nach ist die Menge der einstellbaren Optionen bei Neutrino nicht zu klein, sondern eher zu groß :-)

Aber das solltest du ja auch schon jetzt mit einem kleinen Trick hinbekommen:
Leg dir ein zusätzliches, verstecktes Favoriten-Bouquet an, wo nur die Kanäle drin sind, die du gescannt haben willst. Dann markierst du nur dieses Bouquet für den EPG scan und bei "zu scannende Bouquets" im EPG setup setzt du "Markierte Bouquets". Fertig.

Der EPG-Filter war eigentlich immer nur als workaround für kaputte dbox-Treiber geplant, und insofern würde ich da selber keine weitere Latte an Optionen in die GUI einbauen.
Aber wenn du jemand findest der das macht, wird das vermutlich keiner verhindern. Bei heutigen Speichergrößen in den Boxen finde ich das aber ehrlichgesagt nicht mehr wirklich notwendig. Ich habe alle boxen (außer der dbox ;)) auf 50000 Events eingestellt und noch schon lange kein Problem mehr damit gehabt, daß ich "unerwünschte" Events von irgendwelchen seltsamen Kanälen hatte und deswegen die Events vom aktuellen Kanal vermißt hätte.

Ansonsten hatte ich früher auf der dbox ein einfaches shellskript das per sed/awk aus der ubouquets.xml eine epgfilter.xml erzeugt hat. Das lief vor dem Neutrino-start. Default war "nicht einlesen" bzw. "nur now&next" und alle Kanäle in ubouquets.xml wurden whitelisted. Ich bin mir ziemlich sicher, daß man sowas heute auch noch machen könnte.
Antworten