Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Entwicklung
Antworten
bellum
bbs-Maintainer
Beiträge: 282
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 21:13

Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Beitrag von bellum »

Hallo,

aus bisherigen Posts hier im Forum habe ich mitgenommen, dass es für den Raspberry Pi eine in engen Grenzen funktionierende Machbarkeitsstudie von Neutrino-MP für den Raspberry Pi gibt.

Wenn man sich dies einmal möglichst „Out of the Box“ anschauen möchte, welchen Raspberry Pi braucht man denn da?
Einen Raspberry Pi Modell 1 B+ oder müssen/können das neuere sein.

Da ich nur DVB-C habe bräuchte ich auch noch einen entsprechenden DVB-USB Empfänger. Gibt es da unter Linux gut funktionierende Empfehlungen?
Ich habe mich im Vorfeld einmal umgeschaut und folgenden gefunden: Hauppauge 292E Sport Edition TV-Stick
Kennt diesen jemand und kann kann sagen ob er brauchbar ist?

Wie wird denn Neutrino MP für den Raspberry Pi gebaut?
Gibt es da ein Buildsystem (falls ja welches) das eine Art Image erzeugt, welches auf den Raspberry Pi geladen wird (falls ja wie?).
Oder baut man nur Neutrino MP und lässt das dann auf einem Raspbian o.ä. laufen?
Oder baut man sogar Neutrino MP direkt auf dem Raspberry Pi?

Fragen über Fragen...
Bin für Handreichungen dankbar.

Gruß
bellum
Janus
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 29. Juli 2001, 23:00

Re: Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Beitrag von Janus »

Der Build läuft direkt auf dem Raspberry. Ist ja im Prinzip eine komplette Linux-Maschine. Aktuell mit Debian Buster als "Raspbian-BS".

Im NI-BS ist eine extra Sektion ni-build-generic-pc verfügbar.
Im TuxHub-Git heißt das build-generic-pc.
Es gibt aber noch weitere Buildsysteme, die generische Builds für PCs und Sonstiges anbieten.
Die Raspberry-spezifischen Sachen sind in dem Hardware-Access-Layer (libstb-hal)

Soweit ich das bisher gesehen habe, sind die alle von Seifes GenericPC-Build für CST/TripleDragon/(u.A.) abgeleitet.

Was die RasPi-Version angeht:
Ich habe es mal mit 2 B versucht, hatte aber damals Probleme mit der Video-Ausgabe. Der Build lief komplett durch.
Damals noch mit Jessie, glaube ich.

Version 3 habe ich 'übersprungen'. Im Moment habe ich dafür einen RPi 4 mit 2 GB angeschafft.
Der entspricht eher den Hardware-Anforderungen (schnellerer 4-Kern Prozessor, Gigabit-Ethernet, USB 3 und HEVC-Ausgabe).
Damit kommt er den Standard 4K-Receivern schon ganz schön nahe. Außer beim Preis :D

Würde mich freuen, wenn sich da was Aktuelles entwickeln würde!
Klar, dass ich mich - im Rahmen meiner Möglichkeiten - daran beteiligen würde.
Janus
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 29. Juli 2001, 23:00

Re: Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Beitrag von Janus »

Es gibt ja aktuell kein offizielles 64bit-Raspbian, allerdings kann man einen 64bit-Kernel 'einbauen' der das 32bit-Raspbian ein wenig aufbohrt.

Würde ein 64bit-OS als Basis für Neutrino überhaupt Sinn machen ?
seife
Developer
Beiträge: 4187
Registriert: Sonntag 2. November 2003, 12:36

Re: Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Beitrag von seife »

Zumindest auf dem Raspberry Pi 3 gehen auf 64bit OS die Multimedia Sachen (omxdecoder etc) nicht richtig wenn ich mich recht erinnere.

Wie man das neutrino-MP für den Raspi baut ist fast Wurst.

Man kann es auf dem raspi selber bauen, das war aber zumindest auf dem 1er ein Job für seeehr Geduldige.
Ich habe mir damals ein yocto-Image für den Raspi gebaut, dazu den SDK und mit dem SDK dann das neutrino auf dem PC crosscompiliert.

Allerdings ist der A/V Dekoder im neutrino wirklich nur proof-of-concept, und es ist gut möglich, daß der mit aktuellem raspberrypi-userland package gar nicht mehr baut.

Wenn da jemand dran arbeiten will, wäre mein Vorschlag, den A/V dekoder mit gstreamer zu machen, und dann per OpenGL/ES oder clutterfb auszugeben. Irgendwas in der Art. Ich bin aber nie dazu gekommen.

Als tuner hatte ich einen Skystar2 USB, der ging besser als der auch noch vorhandene Tevii S660, aber ob es die überhaupt noch zu kaufen gibt weiß ich auch nicht.

Ausprobiert habe ich das zuletzt auf dem Raspberry pi 2 irgendwann mal, carjay hatte da einen häßlichen memleak in der decoderfirmware gefixt glaube ich, aber seitdem habe ich daran nicht mehr gebastelt.
Hmm, das ist das hier https://github.com/Carjay/libstb-hal/tr ... dition_fix, keine ahnung mehr warum ich das damals nicht gemerged habe. Ich glaub ich war da noch an anderen Sachen dran.

... man sollte das mit gstreamer machen, da erspart man sich den ganzen mist... :D


Was ganz gut funktioniert ist VDR auf dem raspberrypi, mit Hardwarebeschleunigung etc.
Janus
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 232
Registriert: Sonntag 29. Juli 2001, 23:00

Re: Handreichungen für Neutrino MP auf dem Raspberry Pi

Beitrag von Janus »

Nachdem mir das aktuell mit dem Repo vom NI-Team nicht gelungen ist, habe ich mal mit den generic-PC Sachen aus dem Tuxbox-Git versucht.

Ich habe den Makefile erweitert
changed_in_Makefile.diff
ein paar Symlinks in libstb-hal/libraspi/ von ../generic-pc/ auf /../libgeneric-pc/ korrigiert und die statt auf die playback auf playback-gst-10 verweisen lassen.

und dann noch include-Anweisungen geändert, die vielleicht wegen Buster eine Verzeichnisebene tiefer gerutscht sind.

attachment=2]changed_in_libstb_hal_repo.diff[/attachment]

Dann tauchten allerdings Include-Fehlermeldungen von Files innerhalb von /usr/include/... (von gst/gst.h auf /usr/include/glib-2.0/glib.h) auf, die ich ohne root-Berechtigung nicht ändern konnte und mangels Fachwissen auch nicht wollte.
In file included from /home/janus/development/tx/build/genericPC/src/library-stb-hal/libgeneric-pc/playback_gst_10.cpp:47:
/usr/include/gstreamer-1.0/gst/gst.h:27:10: fatal error: glib.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
#include <glib.h>
^~~~~~~~
compilation terminated.
make[2]: *** [Makefile:496: playback_gst_10.lo] Fehler 1
make[2]: Verzeichnis „/home/janus/development/tx/build/genericPC/obj/library-stb-hal/libgeneric-pc“ wird verlassen
make[1]: *** [Makefile:598: install-recursive] Fehler 1
make[1]: Verzeichnis „/home/janus/development/tx/build/genericPC/obj/library-stb-hal“ wird verlassen
make: *** [Makefile:131: libstb-hal] Fehler 2
janus@RPi4Buster:~/development/tx/build/genericPC $
Damit endete vorerst meine Error&Try - Tour ,,, leider noch nicht erfolgreich.

Aber vielleicht kann ja mal Jemand mit Ahnung da drüberschauen. (und vielleicht den Carjay-Patch noch 'verwerten' :-D)
Im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen ist der 'eingerichtete' RPi4 aus dem "das kann man schonmal nebenher machen"-Leitsungsbereich!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten