Neues IDE-Interface von dbox2.com

to stream or not to stream
Badmann
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. September 2007, 14:19

Beitrag von Badmann »

Ati hat geschrieben:
Abschließend mal noch was zum Thema Befestigung
217.160.176.184/apache2-default/ati/ide-befestigung.jpg
(ich darf grad keine Link posten - na ja )

Wohin gehen das rote und schwarze Kabel ?
datahh
Interessierter
Interessierter
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 25. Juni 2002, 18:37

Beitrag von datahh »

Strom 5V für die Festplatte.
Aberglaube ist die Religion der Ahnungslosen
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

@Badmann

Wir hatt auch erst mit dem Gedanken gespielt einen 44poligen Anschluß auf das IDE zu setzen es dann aber wieder verworfen, da dann auch ohne weiteres kein Anschluss einer 3,5" Festplatte möglich ist.
Denn nicht jeder möchte eine 2,5" Festplatte in der Box verbauen.
Desweiteren könnten dann auch diverse Adapter für SATA, Compactflash usw. nicht ohne weiteres genutzt werden.

@Eule
Ja sicher ist da eine WEEE-Nr. drauf. Anders geht es doch auch gar nicht. Die Platine kannst Du in dieser Form nicht als Bausatz verkaufen.
Gurgels Platine fällt auch nicht mehr unter einen Bausatz, da die Funktion auch ohne Eingriff des Endverbrauchers gegeben ist. Du mußt also nicht mehr Löten damit Du das Teil nutzen kannst.

@datahh
Wenn irgendetwas unklar sein sollte, sag bescheidt.

Gruß Basti
eule
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2001, 23:00

Beitrag von eule »

Liontamer hat geschrieben:Ich glaube, da gibt es noch eine Lücke im Gesetz, die Gurgel nutzt. Solange das IDE Interface als Bausatz angeboten und verkauft wird, gelten diese Richtlinien nicht.
Das stimmt aber nicht, gurgel hat sogar hier im Board geschrieben, dass er eine WEEE-Nummer für Deutschland hat:
gurgel am 26 Jun 2006 15:52 im IDE2-Thread hat geschrieben:Nochwas anderes: Soeben habe ich eine formlose bestellung aus Österreich erhalten. Allerdings kann ich aufgrund der gesetzeslage nicht nach Österreich liefern. Ich muss für jedes EU-Land, in das ich liefern möchte eine Registrierung wegen Entsorgung vornehmen. Dies habe ich bisher nur für Deutschland getan. Für Österreich müsste sich ein Distributor finden der die Registrierung übernimmt und die Produkte unter seiner eigenen WEEE-Nummer verkauft.
Anosnten könnte ich es noch als vorbestückten Bausatz anbieten, so das man nur noch die IDE-Steckerleiste löten muss oder so.
gurgel am 26 Jun 2006 16:54 hat geschrieben:ich hatte schon in Erwägung gezogen es in Deutschland als Bausatz anzubieten und die Status LED als fehlendes, nachzubestückendes teil anzugeben, allerdings ist die EAR nun doch noch in die Hufe gekommen so dass mir diese Grauzone erspart geblieben ist.
Badmann
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. September 2007, 14:19

Beitrag von Badmann »

datahh hat geschrieben:Also erhalten hab ich das IF schon vor drei Tagen, ich baue es aber erst
heute ein, da ich auch noch gleich meine Box lackiert habe. Und ich
muß sagen sehr sauber aufgebaut, wenn es auch noch so gut funktioniert
dann ist alles super.

Cu DataHH
OK datahh, ich lasse dich dann mal testen und bestelle am Montag. Nimmst du eine 2,5"-Platte ?? :gruebel:
Badmann
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. September 2007, 14:19

Beitrag von Badmann »

Stingray hat geschrieben: 1. Es ist der lötfreie Einbau mit 2,5" Festplatte möglich.

Gruß Basti
wie befestige ich das Kabel dann um die 27V abzuholen ??
Ati
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 11. Mai 2002, 11:45

Beitrag von Ati »

na gar nicht. Wenn die Platte bis 0,7A zieht, brauchst das halt nicht, weil der Modemport dafür genug liefert. Sinnigerweise haben etliche 2,5" Platten geringen Stromverbrauch - passt also :D
CarstenW
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 16:47

Beitrag von CarstenW »

Da kannst Du Glück oder Pech haben, ich habe zwei dboxen bei der einen geht es und bei der anderen halt nicht :) :(
Badmann
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. September 2007, 14:19

Beitrag von Badmann »

Bei meiner SAMSUNG Festplatte 2,5" IDE 160GB, 5400rpm, 8MB (HM160JC) könnte das aber mit den 0,7A knapp werden ?
Es wäre also nicht schlecht zu wissen, wo ich mir die 27 V besorge :o
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

Dort bekommst Du die 27V her.
Bis zu einer Spitzenlast von 0.7A ist der lötfreie Einbau mit einer 2,5" Festplatte möglich. Wird dieser Wert überschritten, sollte man das Onboard-Netzteil benutzen und mit 27V Eingansspannung versorgen.
Dazu muß dann natürlich gelötet werden.

@CarstenW
Hast Du wirklich eine Nokia wo die 5V fehlen? Bei den ganzen Boxen mit denen getestet wurde ist dieser Fall bisher nicht aufgetreten.



Bild

Bild

Bild
Badmann
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 21. September 2007, 14:19

Beitrag von Badmann »

Danke stingray für die super pics. Also brauche ich nur einen roten und einen braunen 'klingeldraht' einzulöten und die jumper entsprechend setzen.
Ich denke, das die 160er Samsung beim anlauf oder wake up die 0,7a erreichen oder sogar überschreiten könnte. Dann lieber auf Nummer sicher gehen.
CarstenW
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 16:47

Beitrag von CarstenW »

@Stingray,

wie gesagt bei einer geht es und bei der anderen nicht. Bei dem "Problemkind" sankt die Spannung auf ca. 4,7V ab und damit lief meine Samsung nicht an und das Interface wurde mal erkannt und mal nicht. (siehe auch hier, in etwa mittig)
Versuche mit "ELKO Pufferung" schlugen auch fehlt, ohne Festplatte 5V stabil, ansonsten funktioniert die dbox ohne irgendwelche Probleme.

Carsten
Ati
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 11. Mai 2002, 11:45

Beitrag von Ati »

also ich würde es mit Entkopplung mal versuchen. Nur Elko reinlöten bringt nicht so viel, weil die restliche Elektronik damit mitversorgt wird. Also wenn schon, dann muss da noch eine schnelle Diode und einen kleiner Widerstand zum Messen rein und dann der Lade-Elko + Entstör-C. Dann wirst Du sehen, ob es die Festplatte ist, die den Saft runterzieht.
Ati
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 11. Mai 2002, 11:45

Beitrag von Ati »

Nachtrag - die Samsung HM160JC genehmigt sich aber 850 mA nach Aufschrift. In so fern brauchst Du natürlich zwei zusätzliche Drähtchen. :D
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

Mit einer Samsung HM100JC (0.85A) gab es zwar in den Tests auch keine Probleme. ABER ich denke man sollte es mit der Spannungsversorung vom Modemport nicht übertreiben. Deswegen die Empfehlung nur Festplatten am Modemport zu betreiben die diese 0.7A kurzzeitig beim anlaufen nicht oder nur gering überschreiten.
Die 2,5" Festplatten von WD (Western Digital) mit 0.5A sind dafür eigentlich sehr gut geeignet.

Gruß Basti
CarstenW
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 16:47

Beitrag von CarstenW »

@Ati,

Platte (5V) am IF abgegriffen = nix, IF und Platte ohne (korrekte) Funktion
Platte (5V) direkt am Modemport = nix, IF und Platte ohne (korrekte) Funktion
IF alleine = korrekte Funktion
IF alleine und Platte an Spannungswandler = i.O.

Wozu dann der LC Aufwand bei diesem Ergebnissen? Bitte um Erlärung (evtl. auch per PN). Nur um es zu verstehen?!

Carsten
Ati
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 11. Mai 2002, 11:45

Beitrag von Ati »

also wenn ich Dich jetzt richtig verstehe, dann ist IF = Interface ?

wenn dem so ist, dann ist es logisch, dass Platte direkt am Modemport oder direkt am Interface das gleiche Ergebnis bringen. Ist ja der gleiche Anschluss.
Ich bin davon ausgegangen, dass Du das Problem generell mit der Box hast und zwar auch, wenn die Stromversorgung direkt vom 27V Anschlusspunkt kommt. Dort würde oben genanntes Sinn machen, wenn man den Fehler sucht.
Was passiert denn, wenn Du die 27V auf das Interface schaltest und den dortigen Schaltregler bemühst? Das entspricht der Situation Interface alleine und Platte an Spannungswandler.
CarstenW
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 16:47

Beitrag von CarstenW »

@Ati,
ich habe das "gurgelsche IF".
Probleme traten immer nur auf wenn If + HD am Modemport "hängen", aber das auch nur bei der einen dbox.
5V Zweig ist soweit i.O.
27V Zweig und Spannungswandler ist auch i.O.

Mein Beitrag sollte eigentlich nur eine mögliche "Problemstelle" beim Betrieb von 2,5" HD am Modemport aufzeigen (nicht das man sich totsucht).
Nach dem Einbau des Spannungswandler funktioniert ja alle so wie es soll 8).

Carsten
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

@CarstenW
Danke für den Hinweis.
Das war mir so bisher leider nicht bekannt, da dieses Problem auch bei den Betatestern nicht aufgetreten ist.
Bleibt abzuwarten wieviel Boxen das wirklich betrifft.

Bei diesen "Problemboxen" muß dann die Spannungsversorgung für die Festplatte über das onbaord Netzteil erfolgen. Dafür muß dann natürlich gelötet werden.

Gruß Basti
CarstenW
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 416
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 16:47

Beitrag von CarstenW »

@Stingray,

war ja auch weiter kein Problem, Spannungsregler und gut ist.

Carsten


P.S.: eine dritte Nokia werde ich demnächst mal in Angriff nehmen
Grüße ...........Carsten


FAQ-Bereich | Anfängerfragen | Boardregeln | Images | Das Wiki
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

Die Bilder für die Einbauanleitung sind bereits Online.
Der dazugehörige Text folgt dann in kürze.

http://www.dbox2.net/html/ide-interface.html

Gruß Basti
Sp1d3r
Beiträge: 1
Registriert: Montag 24. September 2007, 09:00

Beitrag von Sp1d3r »

Stingray hat geschrieben:In dem Stecker fehlen 2 Leitungen.
1x Schwarz (GND)
1x Gelb (12V)

Somit ist der Anschluss einer 3,5" Platte nicht möglich.
Naja ist schon möglich aber die würde wegen den fehlenden 12V nicht funktionieren ;)

Der Stecker ist für den direkten Anschluss an einem Adpater 3,5" -> 2,5" gedacht und paßt perfekt.
Ist der Anschluss einer 3,5" Platte möglich wenn man ein externes Netzteil einsetzt wie Hallenberg es anbietet? Oder ist der IDE Anschluss auf dem IF nur für diese 3,5" -> 2,5" Adapter gedacht? Auf den Bildern ist nämlich auch ersichtlich, dass der Anschluss eines 80pol. IDE-Kabels nicht möglich ist. Würde nämlich gerne eine 3,5" Platte in einem Wechselrahmen extern betreiben.
Ist das möglich mit dem neuen IF oder nicht?
Stingray
Erleuchteter
Erleuchteter
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2007, 14:25

Beitrag von Stingray »

Ja, mit einem externen Netzteil ist auch der Anschluss einer 3,5" Festplatte möglich. Allerdings muß dann eine eignene Festplattenhalterung für den Einbau einer 3,5" Festplatte in der Box konstruiert werden oder der Anschluss der 3,5" Festplatte extrern erfolgen, da sich die mitgelieferte Universalhalterung im Einbaukit nur für den Einbau von 2,5" Festplatten eignet.

Der Anschluß von einem 80pol. IDE-Kabel ist ebenfalls möglich.
Pin20 vom IDE-Wannenstecker wird vor der Auslieferung entfernt.

Gruß Basti
DBoxBaer
Senior Member
Beiträge: 255
Registriert: Donnerstag 25. August 2005, 10:34

Beitrag von DBoxBaer »

Moin!

Will mich auch mal wieder (kurz) melden:
1. Das ich wenig im Forum war hat mit meiner Tochter Anna zu tun, die am 25.08. zur Welt gekommen ist. Soweit gesund und glücklich, falls es jemanden hier interessiert: Es gibt auch ein normales Leben neben der Box...

2. Ich habe meine Boxen noch und will auch noch dran basteln. Allerdings: Siehe Punkt 1.)

2. Wie schon gepostet:
Ich habe die Sourcen absichtlich von Beginn an als Open Source geplant.

Zu Anfang sah es so aus, als würden vielleicht nur MC Schmieden Interesse daran haben:
Bei Gurgel hatte ich nicht diesen Eindruck und er war bereit, den Versuch zu starten. U.a. hat er in die Nokia Stecker investiert, was viele "Selbstbastler" davon abgehalten hätte, das Interface zu bauen.
Das er dabei noch auf die Kosten geschaut hat und so seine Herstellungskosten gedrückt hat finde ich in Ordnung: Wer hätte das
nicht getan?
Überlegt mal, zu welchem Zeitpunkt das war: Ich hatte das Interface da so einigermassen am Laufen, d.h. ich war selber noch am Testen. Das war damals schon ein Risiko, da einzusteigen!
Daher hat er mich darum gebeten, nicht gleich alles Open Source rauszubringen, das fand ich aber fair.
Zusätzlich hat Gurgel auch noch Versionen (der Platine...) für die anderen Boxen entworfen: Dazu hatte ich mangels Boxen keine Möglichkeit und auch keine Lust... Ist ja nur ein Hobby, nichts kommerzielles. (bei mir...)

Nun ist inzwischen viel Zeit vergangen. Lustige Artikel in der c't bescheren tolle Werbung (ohne Hinweis auf den Ursprung :-(((), und die Idee mit dem CPLD am CPU Bus ist ja nicht ausgereizt:
Ich finde das daher in Ordnung und habe das auch irgendwann erwartet, das eine oder mehrere weitere Versionen auf den Markt kommen.

Insgesamt sehen die Fotos der Platine ganz gut aus, im Sinne von professionell. Das sagt aber nichts über die Qualität aus: Weder positiv noch negativ!

Kritik habe ich nur eine einzige: Man hätte mehr draus machen können:
Der "grosse" CPLD hat leider nur mehr Pins. Das ist nicht schlecht, wenn
man die Nutzen könnte. Im Moment passt da nix, aber das muss nicht
so bleiben.
Einfacher, aber auch teurer, wäre da der 288er. Oder gleich was fettes mit On-Chip RAM: Wenigstens zur Platte DMA, das wäre richtig schön. so ab
512 Byte, oder gleich richtig viel: 64KB? Das dann Memory-Mapped zur CPU eingeblendet und Zugriff per Burst. Im Prinzip wüsste ich, wie man
das macht, aber ich habe weder
a) die Hardware (welche Chips?, wer macht da eine Platine?)
b) die Zeit: besonders mich um a) zu kümmern

So ein Treiber geht dann evtl. auch ans eingemachte, aber dann wär das Interface echt cool!

MMC Interface wäre da natürlich locker mit drin und sau schnell, und vielleicht noch das eine oder andere coole Interface.

So oder so:
Ich bin Ingenieur:
Ich bin weder für noch gegen Gurgel.
Ich bin weder für noch gegen die Entwickler des neuen Interfaces,

Ich freue mich einfach darüber, das meine Idee so erfolgreich war,
und das nun noch mehr Leute daran Freude haben (können).


Ah, noch was:
Es gibt ja noch einen "Anbieter" für das IDE Interface:
Meine Platine, bzw. mein Layout.
Vielleicht bietet ja jemand (IDE Interface Anbieter sollten die ja haben...) die Nokia Stecker für Bastler an? Immerhin könnte es so vielleicht ein paar neue Ideen geben!

Bis aus weiteres,

DboxBaer
... und der Rest ist dann Software (TM)
Tommy
Tuxboxer
Tuxboxer
Beiträge: 4332
Registriert: Dienstag 7. Mai 2002, 16:04

Beitrag von Tommy »

Welcome Back DBoxBaer und alles Gute für Deine beiden Frauen ;-)

Mit dem was Du geschrieben hast sprichst Du mir aus der Seele. Statt zigmal das gleiche IF aufzulegen sollte man lieber weiterentwickeln. Ich denke es gibt viele, die mit dem jetzigen IF Blut geleckt haben und für ein IF mit DMA das doppelte zahlen würden. Vllt kann ja Gurgel mal ein paar Testboards fertigen (lassen) Bei den Stückzahlen ist doch bestimmt beim Hersteller schon der nächste Prototyp gratis ;-)
---------------------------
Alle weiteren Infos findest Du im WIKI
Bitte vor dem posten Boardregeln lesen und verstehen!
Wie erstelle ich ein Bootlog? Wo finde ich die FAQ?