Wie komme ich an das "serielle Log / BootLog"?

Die Unendliche Geschichte: Frequently Asked Questions
rasc
Senior Member
Beiträge: 5071
Registriert: Montag 17. September 2001, 23:00

Wie komme ich an das "serielle Log / BootLog"?

Beitrag von rasc »

Das Bootlog (= serielles Log) wird benötigt, um z.B. den Startvorgang der dbox2-Software analysieren zu können.

Bootlog

Um das Bootlog zu bekommen, benötigt Ihr folgendes
  • - Terminal-Programm (z.B. Hyperterminal) oder dbox2-bootmanager
    - Null-Modemkabel
Wenn Ihr nicht wisst, was ein Null-Modemkabel oder Terminal-Programm ist, solltet Ihr besser nicht versuchen eine dbox2 mit Linux zu flashen. Wer trotzdem unerschrocken und lernwillig ist, möge "Google" für weitere Informationen bemühen (oder: : http://www.dietmar-h.net/Nullmodem.html). Für die Nutzung des dbox2-bootmanagers lest bitte die Anleitung!

Führe nun folgende Schritte aus
  • - Nullmodemkabel mit dbox2 und PC (Com1 od. Com2) verbinden

    - Schnittstelle am PC entsprechend konfigurieren.
    Stellt die benutze COM-Schnittstelle auf 9600 Baud, 8bit, no parity

    - dbox2 starten und gucken, ob eine Ausgabe im Terminalprogramm erfolgt.
    Wenn nein (oder nur unleserliche Zeichen), Schnittstelle auf 57600 Baud, 8 bit no parity konfigurieren und dbox2 wieder neu booten.
Im Terminal-Programm sollten eine lange Liste der von der dbox2 durchgeführten Aktionen stehen. Dies ist das Bootlog...

Beispiel (extrem gekürzt):

Code: Alles auswählen

debug: DDF: Calibrating delay loop... debug: DDF: 67.79 BogoMIPS 
debug: BMon V1.2 mID 01 
debug: feID dd gtxID 0b 
debug: fpID 5a dsID 01-8b[....]
debug: HWrev 09 FPrev 0.81 
debug: B/Ex/Fl(MB) 32/00/08 
WATCHDOG reset enabled 
dbox2:root> debug: 
BOOTP/TFTP bootstrap loader (v0.3) 
debug: 
debug: Transmitting BOOTP request via broadcast 
debug: Given up BOOTP/TFTP boot 
boot net failed 

Flash-FS bootstrap loader (v1.5) 

[...]

Initializing... 
CPU: PPC823ZTnnB2 at 67 MHz: 2 kB I-Cache 1 kB D-Cache 
Board: ### No HW ID - assuming TQM8xxL 
DRAM: (faked) 32 MB 
Ethernet: .....
FLASH: 8 MB 
LCD driver (KS0713) initialized 
LCD logo at: 0x84A7E (0x1E00 bytes) 
FB logo at: 0x868A6 (0x31C1 bytes) 
AVIA Frambuffer 
Input: serial 
Output: serial 

[...]

events are old 60min after their end time 
[sectionsd ] checking timerd 
[sectionsd ] timerd available 
dmxdev: set buffer size 40000 -> 60000 
$Id: zapit.cpp,v 1.163 2002/04/24 18:51:18 field Exp $ 

/var/tuxbox/config/zapit/zapit.conf: No such file or directory 
[getservices.cpp] /var/tuxbox/config/zapit/services.xml: No such file or directory 
[zapit] /var/tuxbox/config/zapit/bouquets.xml: No such file or directory 
[zapit] channels have been loaded succesfully 
Controld $Id: controld.cpp,v 1.57 2002/03/29 15:47:18 obi Exp $ 

[controld] Boxtype detected: (01, 1, 1, Nokia) 
set event: 00000009 
SWITCH LETTER BOX 
[nhttpd] Neutrino HTTP-Server starting.. 

httpd gestartet 
dmxdev: set buffer size 40000 -> 60000 
NeutrinoNG $Id: neutrino.cpp,v 1.243 2002/04/24 13:06:58 field Exp $ 

[neutrino] frameBuffer Instance created 
[...]

Hinweis:
Bricht das Bootlog nach

Code: Alles auswählen

Image Type: PowerPC Linux Kernel Image (gzip compressed) 
Data Size: 576993 Bytes = 563 kB = 0 MB 
Load Address: 00000000 
Entry Point: 00000000 
Verifying Checksum ... OK 
Uncompressing Kernel Image ... OK 
ab, dann startet die Box nochmal und drückt die "2" an dieser Stelle:
Options:
1: Console on null
2: Console on ttyS0
3: Console on framebuffer
Select (1-3), other keys to stop autoboot: 0
Zuletzt geändert von rasc am Dienstag 13. Mai 2003, 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
rasc
Senior Member
Beiträge: 5071
Registriert: Montag 17. September 2001, 23:00

Beitrag von rasc »

Zur Klarstellung:

Bei " '2' drücken " (wenn das Bootlog nach dem Auswahlmenue nicht weitergeführt ist), ist nicht die Fernbedienung gemeint, sondern die Tastatur des Rechners, der mit der dbox2 über die Serielle Schnittstelle verbunden ist... :-?